Provisorisches Testrepository Online!

An der Tagung, die vom 5. bis 7. Juni 2013 an der Universität Innsbruck durchgeführt wurde, wurde unter anderem auch das – sich noch in Entwicklung befindliche – Repositorium für die bearbeitete Korrespondenz präsentiert. Das Repositorium enthält zur Zeit einen Teilbestand von ca. 30 transkribierten Briefe, deren Adressat vor allem Leo von Thun-Hohenstein ist, sowie erst wenige zusätzliche Detailinformationen zu den Korrespondenten und Orten.

Dieses Repositorium ist nun seit dem 24. September provisorisch online.

Im Laufe des Jahres 2014 sollte dann die erste definitive Version des Repositorium – mit dem vollständigen Bestand der transkribierten Briefe – online geschaltet werden.