Tagung 5. Juni -7. Juni 2013 in Innsbruck

“Für Geist und Licht!…das Dunkel schwand.” Die Thun-Hohensteinschen Universitätsreformen 1849-1860. Konzeption – Umsetzung – Nachwirkung

Vom 5. bis 7. Juni 2013 findet zum Abschluss des Projekts eine Tagung statt, die sich insbesondere mit der Umsetzung der Thunschen Reformen an den Universitäten der Habsburgermonarchie beschäftigt. Forscherinnen und Forscher aus dem In- und Ausland werden an der Tagung teilnehmen.

Im Zentrum der Tagung werden folgende Aspekte stehen:

  • Die Konzeption der Reformen mit besonderem Fokus auf die Reform der österreichischen Universitäten.
  • Die Umsetzung der Reformen an den einzelnen Universitäten der Habsburgermonarchie. Da die zentral geplante Reform in den einzelnen Ländern der Monarchie auf unterschiedliche Ausgangslagen und lokale Besonderheiten (Sprachenfrage, Nationalitäten, Unabhängigkeitsbestrebungen…) gestoßen ist, sollen durch einen Vergleich diese lokalen Besonderheiten und deren Auswirkung auf die Umsetzung der Reform sowie deren Folgen hervorgehoben werden.
  • Die Folgen und insbesondere die Rezeption der Person Leo Thuns und der Reformen in der Historiographie.

Außerdem wird die Tagung dazu dienen, erste Ergebnisse des Editionsprojektes vorzustellen.

Ort: Universität Innsbruck, Saal University of New Orleans, Innrain 52

Interessierte sind herzlich zur Tagung eingeladen.

Einladung und Programm zum Herunterladen.